In Lake Louise angekommen lies uns Rodger am Dorfplatz raus, vondem aus wir auch sogleich
die Touristeninformation aufsuchten. Leider schloss diese täglich um 4 und wir hatten bereits 7 Uhr!
Wir beschlossen in das nebenan gelegene Sportgeschäft zu gehen.
Ich konnte mich noch schwach an Bilder die mir Roli´s Eltern zeigten erinnern.
Roli kenn ich über die Pfadfinder und er kommt auch aus Friedberg. Er war in 1 Jahr in LL.
Einfach um dort zu Arbeiten und das Leben zu geniessen.;-) Durch Zufall kannte Carmen Roli auch
Sie war mit ihm in der Grundschule in einer Klasse.

Im Sportgeschäft sagte ich zu Carmen, dass ich mir aber trotzdem ned zu 100% sicher bin, dass es
der Laden war in dem Roli arbeitete. Da hat Carmen mit ihrer offenen Art gleich wieder alle Karten
auf den Tisch gelegt und gefragt ob der Roli hier gearbeitet hat - wir sind Freunde aus Deutschland.
Madeleine war die Verkäuferin mit der wir sprachen und es stellte sich herraus - wir waren richtig!
Sie hat das komplette letzte Jahr mit Roli zusammegearbeitet und kannte ihn ziemlich gut.
Wir haben ihr erzählt, dass es leider voll ärgerlich ist, dass erst ein paar Tage vor unserer Ankuft
wieder nach Hause nach Deutschland geflogen ist. Wir haben sie gefragt wo es denn zur Jugendherberge
geht - allerdings bot sie uns in diesem Zuge gleich, freundlicherweise, an, bei ihr zu übernachten.
Das fanden wir sehr cool und nahmen das Angebot an.
Nachdem sie den Laden geschlossen hatte, kauften wir noch ein bisschen Brotzeit ein und trafen
uns bei ihr zu Hause - in dem Haus wo auch Roli das letzte Jahr wohnte!

Day: 14   15   16