Nach unserer Ankunft in Banff haben wir per Telefon versucht eine möglichst günstige
Fortbewegungsvariante nach Calgary und Edmonton zu finden. Beim Avis war uns der Preis
zu hoch. Hier ein Foto aus der Hertz Autovermietung. Für den Fall der Fälle, falls mal
einer von uns einen Durchhänger hat, eine 85%ige Schokolade von Lindt. :-)

Das Fairmont Banff Springs Hotel!
Seit mehr als einem Jahrhundert eine Wahrzeichen der Rocky Mountains.

Wieder auf dem nach Banff, wir müssen uns nämlich noch eine Jugendherberge suchen für diese Nacht.

Aber einen kleinen Blick zurück zum Hotel wagten wir noch.

...diesmal ohne den Holzgalgen, oder was auch immer das Ding da links sein soll. :-)

Wir hatten zwar nicht das genialse Sonnenwetter in Banff, aber es regnete zumindest nicht.
Somit konnten wir die umliegengen Berge trotzdem gut sehen.

Irgendwie verging die Zeit im Urlaub so schnell, dass wir unsere Essen-gehen-Pläne gar nicht
komplett durchführen konnten. Steak mit Bloomin´ Onion als Vorspeise und Pacific Salmon
wollten wir eigentlich mal zusammen essen, aber als wir dann an einem Fondue-Restaurant
vorbeigekommen sind und mir Carmen erzählte, dass sie noch nie ein Käsefondue gegessen hatte,
haben wir uns entschieden hier zum Essen zu gehen - weil Lachs und Steak hat jeder von uns
schon mal irgendwo gehabt.

...mmmhh lecker Käsefondue - mensch war das guuuuut...

...da hat es aber jemandem geschmeckt - das freut einen doch - nichts geht zurück in die Küche
sogar die Kruste lassen wir nicht zurückgehen - zugegebenerweise echt das leckerste ;-)

Das Bild spricht für sich.

Day: 17